facebook icon instagramm icon E-Mail icon

Gasflaschen und Gastank

Gasflasche

Gasflaschen in Deutschland gibt es als Nutzflaschen (graue Stahlflasche/ silberne Aluflasche) dabei sind diese ihr Eigentum. Des Weiteren gibt es noch die roten Propangasflaschen die auch als Pfandflaschen bekannt sind, dabei wird ein Pfand bei der Ausgabe bezahlt, dieser wird bei Rückgabe der Flasche wieder zurückerstattet. Die Flaschen können an Tankstellen, Baumärkten und bei Gasflaschenhändlern bezogen werden.

Leere Gasflaschen (Nutzflaschen) können zudem auch im Onlinehandel und Campinggeschäfte erworben werden. Die Gasflaschen sind erhältlich in verschiedenen Größen von 3kg, 5kg, 11kg, 19kg (nur Pfandflasche) und 33kg. Typische Verbraucherflaschen im Wohnmobil sind die 11kg Flaschen, wobei die Alugasflaschen durch ihr geringeres Leergewicht von 5,5 kg bedeutend leichter sind als die grauen Standard Flaschen mit 13kg.

technik Tipp

Alugasflaschen punkten mit einer höheren Verdampfungsleistung auch bei niedrigen Temperaturen. Diese sind aber auch bei der Anschaffung wesentlich kostenintensiver und schlagen mit ca. 170€ (Preis 11/2022) zu Buche. Der wichtigste Vorteil ist allerdings das geringere Leergewicht von 5,5kg gegenüber den grauen Gasflaschen.

Interessant wird es bei längeren Reisen im Ausland, denn irgendwann sind auch 2 Gasflaschen leer. Mit einem Gastank ist man sicher und dauerhaft abgesichert in ganz Europa und spart sich den Flaschentausch und die Suche nach passenden Adaptern. An vielen Tankstellen Europaweit kann Gas getankt werden. Allerdings ist der Umbau auf Gastanks sehr kostspielig (2500/3000 Euro) und sollte in einer Fachwerkstatt nachgerüstet werden. Je nach Kundenwunsch ist es auch möglich den Gastank ins Flaschenfach einzubauen, auch dabei gibt es viel zu beachten ( Beratung in einer Fachwerkstatt nötig).

Unser Gassytem

Wir betreiben aktuell noch unser Gassystem mit 2 Alugasflaschen  und haben bei Bedarf noch eine Möglichkeit geschaffen eine weitere Reserveflasche  in der Heckgarage zu transportieren. Uns schreckt immer noch der große Investitionsbetrag für dieses Vorhaben zurück, obwohl ein Gastank absolut Sinn macht. Tendenziell besteht auch die Möglichkeit sich komplett vom Gas zu trennen und die Verbraucher wie Kühlschrank, Kochen, Backen über Strom und das Heizen über eine Dieselheizung zu realisieren. Einige Wohnmobilisten sind da schon viel weiter, das bedeutet aber auch weitere größere Umbaumaßnahmen in der Technik. Beim Kosten-Nutzen-Faktor ist Gas noch stark im Vorteil, da die Umbaukosten (Solar, Batterien, Elektrik) und die Wartungskosten der Dieselheizung (aller 4/5 Jahre Brennertausch) sehr teuer sind.

Gasflaschenfach Wohnmobil

Nächster Beitrag Kategorie

Gasflasche

Gasflasche und Gastank

Gas Umschaltsystem

Umschaltsystem

Gasfüllstandsmesser

Gasinhaltsmesser

Gasflaschenschlüssel

Gasflaschenschlüssel

Warnschild Gas

Sicherheit

Generator

Versorgung im Ausland

unsere Produkte

unser Equipment

Getriebe

  Zurück zu Technik