facebook icon instagramm icon E-Mail icon

Störungen und Fehlerursache an der Alde 3000

Fällt die Heizung im Wohnmobil aus, kann es schnell ungemütlich werden. Gerade in der kalten Jahreszeit kann eine defekte Heizung dem Gemüt ordentlich zusetzen und sorgt keines Wegs für gute Laune. Um teure Kosten zu vermeiden und schnelle Abhilfe zu schaffen gibt es hier wichtige Hinweise und Tipps, wie du selber prüfen kannst an was es liegt. Mit der richtigen Strategie kann der Fehler selber behoben oder zumindest eingegrenzt werden.

Es gibt verschiedene mögliche Fehlerquellen, die zu einer Fehlfunktion der Anlage führen können. Hier sind einige häufige Fehler an der ALDE Heizung

Fehlerquelle 1

Gasversorgung: Die Gasversorgung kann gestört sein, z.B. durch

  • eine leere Gasflasche/ Gastank
  • eine verschlossene Gasflasche
  • Haupthahn an der Gasversorgung verschlossen
  • verstopfte Gasleitungen
  • einen defekten Druckregler
  • Der Crashsensor am Druckregler wurde ausgelöst, Beispielsweise beim Durchfahren eines heftigen Schlagloches
  • falsches Gasmischverhältnis, Propangas kann bei Temperaturen von bis zu –42 °C eingesetzt werden, während Butangas sich eher bei Temperaturen ab +5 °C bewährt

Fehlerquelle 2

Luftzufuhr: Wenn die Luftzufuhr zur Heizung gestört ist, kann dies zu einer unvollständigen Verbrennung des Brennstoffs führen und damit zu einer Störung der Anlage, im Kombiinstrument leuchtet die rote LED

  • Luftkanal verstopft
  • Luftkanal lose, nicht richtig montiert

Die Luftzufuhr zur Heizung wird über den Kaminschlauch der Alde geregelt. Dieser Schlauch ist ein Kombischlauch bestehend aus einem Abgasschlauch und Luftansaugschlauch.

Fehlerquelle 3

Spannungsversorgung: Die Spannungsversorgung der Heizung kann gestört sein, z.B. durch eine leere Batterie oder einer defekten Sicherung. In diesem Fall kann die Heizung nicht mehr starten.

  • Stromversorgung prüfen
  • Die Eingangsspannung an der Alde messen, diese darf nicht niedriger als 10,8 V sein
  • 12 V Sicherung an der Alde prüfen , ggf. ersetzten, eine passende Feinsicherung sollte immer dabei sein (5x20)
  • Kontrollieren, dass der Überhitzungsschutz nicht ausgelöst hat, bei Bedarf rückstellen

An dieser Stelle wird es nun interessant, wurden alle bisherigen Fehlerquellen abgearbeitet und ausgeschlossen könnten diese Ansätze weiterhelfen.

Alde 3000 Heizung

Die Elektropatrone funktioniert nicht, Ursachen:

  • Kontrollieren, dass sich die Umschalter auf der Bedienungstafel in der richtigen Position befinden (siehe Gebrauchsanweisung des Kessels) E-Patronen funktioniert nur bei Landstromanschluss
  • 230-Volt nicht angeschlossen
  • 230-Volt Anschluss, Sicherung hat ausgelöst
  • Die 12 V-Sicherung hat ausgelöst
  • Keine oder niedrige Spannung zum Kessel (unter 12 V)
  • Der Überhitzungsschutz hat ausgelöst
  • Das Betriebsthermostat ist beschädigt
  • Die Steckplatte ist beschädigt
  • Das Heizelement ist beschädigt
  • Fehler in der Verkabelung oder in den Anschlüssen

Kein Zündfunke, Ursache:

  • Kontrollieren, dass die Umschalter auf der Bedienungstafel in der richtigen Position stehen (siehe Gebrauchsanweisung des Kessels)
  • Die 12 Volt-Sicherung hat ausgelöst
  • Der Überhitzungsschutz hat ausgelöst
  • Die rote Leuchtdiode auf der Bedienungstafel leuchtet (Blockierung)
  • Keine oder niedrige Spannung zum Kessel (unter 12 V)
  • Das Betriebsthermostat ist beschädigt
  • Der Ventilator gibt zu niedrigen Druck
  • Der Druckwächter wird nicht eingeschaltet
  • Die Steckplatte ist beschädigt
  • Fehler in der Elektronik
  • Fehler in der Verkabelung

Der Zündfunke kommt, aber der Kessel startet nicht Ursache:

  • Keine oder schlechte Gaszufuhr
  • Kein oder schlechter Funke auf der Zündkerze
  • Die Magnetventile öffnen nicht
  • Fehler am Weichstartventil
  • Fehler in der Elektronik
  • Fehler in der Verkabelung
  • Düse verstopft
  • Der Schornstein ist verstopft

Der Kessel zündet, erlischt jedoch nach etwa 10 Sekunden (die rote Leuchtdiode leuchtet auf) Ursache:

  • Beschädigtes Fühlerkabel
  • Fehler in der Elektronik
  • Fühler beschädigt oder an der falschen Stelle montiert

Der Kessel startet und erlischt in kurzen Intervallen Ursache:

  • Zu niedrige Spannung zum Kessel (unter 12 V)
  • Schlechter Anschlusspunkt in der Verkabelung (Erdschluss)
  • Der Druckwächter ist beschädigt oder falsch angeschlossen
  • Die Zündung ist instabil
  • Der Schornstein ist verstopft

Lärm vom Ventilator Ursache:

  • Der Ventilatormotor ist beschädigt (verschlissen)
  • Unwucht im Laufrad
  • Das Laufrad berührt das Ventilatorgehäuse

Es ist zu beachten, dass dies nur einige aber nicht alle Fehlerquellen sind und es auch andere Ursachen für Fehlfunktionen der ALDE 3000 geben kann. Es wird empfohlen, sich im Falle von Störungen an die entsprechenden Fachkräfte, den Servicepartner von Alde zu wenden, um die Fehlerursache zu ermitteln und eine Reparatur durchzuführen.

Andere Fehler

Alde Heizung wird im Winter nicht ausreichend warm im Strombetrieb. Wenn es draußen sehr kalt ist, reicht es nicht aus, wenn du deine Alde Heizung nur im Strombetrieb nutzt. Um den kalten Wohnraum schnellstens zu erwärmen, solltest du zur Unterstützung den Gasbrenner hinzuschalten. Hast du deine gewünschte Raumtemperatur erreicht, kannst du den Gasbrenner wieder ausschalten und ausschließlich im Strombetrieb heizen.

Wenn die Heizung trotz einer funktionierenden Anzeige des Bedienpanels keine Wärme abgibt, könnte dies auf einen niedrigen Flüssigkeitsstand zurückzuführen sein. Um das Problem zu beheben, ist es wichtig zu wissen, wo sich der Behälter zum Auffüllen und Überprüfen der Glykol-Heizflüssigkeit befindet. In den meisten Fällen, so wie bei uns, ist der Behälter im Kleiderschrank verbaut. Wenn das Pumpenrädchen im Flüssigkeitsbehälter trocken läuft, kann die Heizflüssigkeit nicht durch die Rohre und Schläuche gepumpt werden, was dazu führt, dass das erwärmte Wasser nicht in die Heizkörper gelangt. Infolgedessen bleibt das Wohnmobil trotz einer funktionierenden Heizung kalt.

Bauteilübersicht

Alde 3000 Heizung Aufbau

Nächster Beitrag Kategorie

Störung Alde Heizung

Alde Heizung

Feuchtigkeit Wohnmobil

Feuchtigkeit im
Wohnmobil

Beste Produkte

Unser Equipment

Getriebe

  Zurück zu Technik